Über uns

Seit mittlerweile über 15 Jahren ist die Bramberger Bürgerliste (BBL) eine fixe Größe in der Gemeindevertretung. Die BBL vertritt den Grundsatz, die Gemeindepolitik transparenter zu machen. Was in der Gemeinde beschlossen wird, soll genau denen vermittelt werden, die es betrifft – den Bürgerinnen und Bürgern von Bramberg.

Die Bramberger Bürgerliste ist eine Bürgervereinigung, erhält keinerlei Förderungen nach dem Parteienfinanzierungsgesetz, keine Wahlkampfkostenerstattung oder ähnliche Zuwendungen aus öffentlichen Mitteln.

Die BBL finanziert sich ausschließlich aus den Sitzungsgeldern ihrer Gemeindevertreter und freiwilligen Spenden.

Wir kennen keinen Parteizwang, unsere Gemeindevertreter entscheiden frei, unter Zugrundelegung sachlicher, fachlicher und ethischer Gesichtspunkte.

Vor den Gemeindevertretungssitzungen finden immer offene, für alle frei zugängliche Sitzungen der BBL statt, in denen die einzelnen Tagesordnungspunkte besprochen werden. Diese Sitzungen und die Tagesordnungspunkte werden auch im Internet angekündigt.

In der Bramberger Bürgerliste kann man mit den Leuten, die da „drin“ sitzen darüber reden, was gut und auch was schlecht läuft. Es ist jeder willkommen, egal ob er nur mal kurz was wissen möchte, oder sich aktiv einbringen möchte. Die BBL bietet die einzige Plattform, um sich ohne Parteimitgliedschaft in das politische Gemeindegeschehen einbringen zu können.

Unsere Grundprinzipien:

  • Absolut kein Parteizwang

Bei uns zählt jede einzelne Meinung, und jeder darf sich in Entscheidungsprozesse einbringen. Sicherlich muss man oft versuchen einen Konsens zu finden, aber grundsätzlich darf jeder unserer Gemeindevertreter seine Stimme unabhängig von einer Fraktionslinie abgeben. Wer keinen Parteivorgaben verpflichtet ist, kann frei diskutieren und auch andere Meinungen gelten lassen. Bei uns ist jeder willkommen, egal welcher Fraktion er sich zugehörig fühlt.

  • Aufbrechen von absoluten Mehrheiten

Absolute Mehrheiten sind kontraproduktiv. Mit solchen Mehrheiten wird eine Meinung bevorzugt, und Vor- und auch Nachteile von Alternativen werden nicht gehört. Ohne absolute Mehrheit werden oftmals auch Varianten gewählt, die sonst nicht in Erwägung gezogen würden.

  • Einbindung der Bevölkerung

Mit sozialen Medien und persönlichen Kontakten ist es heute einfach geworden, die Bevölkerung, und damit die Menschen, um die es geht, direkt in die Entscheidungsprozesse einzubinden. Die Bramberger Bürgerliste steht ständig in Kontakt mit den Gemeindebürgern. Wir laden Euch alle gerne ein, mit uns zu sprechen. Ob auf der Straße, im Wirtshaus oder auch über das Internet – wir haben sicher ein offenes Ohr für Euch.

  • Transparente Gemeindepolitik

Wir halten nichts von Politik hinter verschlossenen Türen. Die Bevölkerung soll in alle Entscheidungen und das aktuelle Geschehen in der Gemeinde Einblick haben. Viele der aktuellen Protokolle oder Mitschriften sind auf unseren Internetseiten abrufbar. Manche Themen sind aber zu komplex, um sie in einer kurzen E-Mail oder online zu beantworten. Dafür haben wir von der BBL regelmäßige Fraktionssitzungen, in denen auf alle wichtigen Themen eingegangen wird.

 

Das Team der Bramberger Bürgerliste

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*